Cookies, lecker Cookies :-)
Auch diese Seite analysiert, u.a. durch Cookies, deine Nutzung zwecks Reichweitenmessung sowie Optimierung und Personalisierung von Inhalten und Werbung. Eingebundene Dritte führen diese Informationen ggf. mit weiteren Daten zusammen. Details hierzu findest du in der Datenschutzerklärung. Du kannst deine Einstellungen jederzeit unter Cookie-Einstellungen unten auf der Seite ändern. Indem du auf der Seite weitersurfst, stimmst du – jederzeit für die Zukunft widerruflich – dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu. Weitere Informationen: Impressum
Nur notwendige Cookies akzeptieren
Ja, ich bin einverstanden!
Details

Notwendige Cookies

Diese Cookies sind immer aktiviert, da sie für Grundfunktionen der Website erforderlich sind. Hierzu zählen Cookies, mit denen gespeichert werden kann, wo auf der Seite du dich bewegst – während eines Besuchs oder, falls du es möchtest, auch von einem Besuch zum nächsten. Sie tragen sie zur sicheren und vorschriftsmäßigen Nutzung der Seite bei.
Marketing & Social

Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer sind und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.

🔍
SUCHE
Abbrechen
Digital Marketing Experte - Marc Hoffmann
Facebook Ads
Nachtlesemodus aktivieren

Podcast bewerben mit Facebook Ads


In diesem Artikel erhältst Du praktische Tipps, die Dir dabei helfen Deinen Podcast mit Facebook Ads zu bewerben, um Deinen Hörerkreis zu vergrößern.

Welches Werbemittel nutzen?

Laut einer Nielsen Studie sind 50 – 70% des ROIs einer Werbekampagne auf das Werbemittel an sich (das Creative) zurück zu führen.

Marketer wissen: Bild schlägt Text, doch Video schlägt beides!

Gerade bei einem Podcast spielt die Stimme des Sprechers die wichtigste Rolle, wenn es darum geht Emotionen zu transportieren und die Aufmerksamkeit des Hörers schon vom ersten Moment an zu binden.

Schalten wir auf Facebook jedoch eine Video-Ad, ist der Ton standartmäßig deaktiviert.

Die passende Frage dazu lautet also:

„Wie bringst Du den Empfänger Deiner Video-Ad dazu, den Ton einzuschalten?“

Erzeuge Neugierde über ein Audiogram.

Hier ein Screenshot einem solchen Video, das für eine Instagram-Ad erstellt wurde.

podcast bewerben

Der kleine Pfeil neben der Aufschrift „Hier klicken für ganze Folge!“ wird nach wenigen Sekunden eingeblendet und lenkt die Aufmerksamkeit des Rezipienten auf Instagram’s „Mehr dazu“-Button, der ihn mit einem Klick zur Podcastfolge weiterleitet.

Wie erstellst Du solch ein Video?

Hierfür gibt es das geniale Tool namens Headliner.app.

Darin lädst Du ein Bild und eine Sound-Datei hoch, wählst eine visuelle Soundwave aus und das Tool zaubert Dir daraus ein Video, welches Du für Deine Ads nutzen kannst.

Da Dein Video nur als Teaser funktionieren soll, beschränke die Videolänge auf maximal 30 Sekunden.

Facebook blockt Weiterleitungen!

Eine wichtige Info habe noch für Dich, falls Du Deinen Podcast auf Spotify hostest.

Der Direktlink zu Deinem Podcast auf Spotify wird von Facebooks Werbeanzeigenmanager nicht zugelassen, da er zu viele Weiterleitungen enthält.

Dies gilt für beide Spotify-Linkversionen.

Daher empfehle ich Dir von der Facebook Ad auf eine Landingpage zu verlinken.

Auf diese Landingpage teaserst Du die Inhalte der beworbenen Podcastfolge an und platzierst darunter den zugehörigen Spotify-Link.

Targeting-Tipps

Da Podcasts zum Großteil auf mobilen Geräten über Apps gehört werden, lege ich Dir noch 2 Targeting-Tipps an Herz.

1. Beschränke das Targeting auf mobile Geräte.

mobile-ads

2. Spiele die Video-Ad nur an Personen aus, die gerade über eine WLAN-Verbindung im Netz surfen.

wlan-verbindung

So vermeidest Du eine stotternde Wiedergabe des Videos und sorgst dafür, dass sich Deinen Hörer keine Gedanken über ihr Datenvolumen machen.

3. Erstelle eine Zielgruppe (Custom Audience) aus Personen, die Deine Video-Ad bis zu 95% angeschaut haben.

Dafür klickst Du im Menü des Werbeanzeigenmanagers auf den Punkt „Zielgruppen“, wählst dann „Zielgruppe erstellen“ und klickst auf „Custom Audience“.

custom audience

Wähle dann den Punkt „Video“ aus.

engagement audience

Im nächsten Fenster klickst Du in das Eingabefeld „Interaktionen“, wählst 95% aus, gibst eine Zeitspanne von 7 Tagen an, vergibst einen Namen für Deine Zielgruppe und bestätigst alles mit dem Klick auf den Button „Zielgruppe erstellen“.

95 engagement audience

Sobald Deine Custom Audience mindestens 1.000 Personen umfasst, generiere daraus eine 1%-ige Lookalike Audience und wähle diese als Zielgruppe für Deine nächste Kampagne.

Fazit

Nachdem ich den Marketern von Podcastfabrik.de in einer meiner Schulungen die Videoerstellung über die Headliner.app gezeigt hatte, haben sie mit Hilfe der Soundwave-Videos schon zahlreiche neue Podcasthörer generiert.

Ich wünsche Dir, mit den zuvor genannten Tipps, dass Du ebenfalls ganz viele neuen Fans für Deine Podcasts generierst!

PS: Nutze auch hier wieder die Power der dynamischen Anzeigengestaltung und schicke mehrere Video-Ads gleichzeitig in Rennen.

Hinweis: Sollte ich in diesem Artikel Provisions-Links – auch Affiliate-Links genannt – verwendet haben, sind diese durch „(Provisions-Link)" gekennzeichnet. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhält coach-hoffmann.de eine Provision vom Verkäufer, für den Besteller entstehen keine Mehrkosten. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.
Weitere Praxistipps
Komm in die Facebook Gruppe!
Wenn Du noch mehr Insights erfahren möchtest, um aus Deinen Facebook Werbekampagnen das Maximum herauszuholen!
facebook ads gruppe

Zum Seitenanfang