🔍
SUCHE
Abbrechen
Digital Marketing Experte - Marc Hoffmann
Premium Artikel

Facebook Pixel zeitverzögert feuern lassen – So geht’s!


Mit Hilfe eines einfachen javaScripts sortierst Du automatisch Werberezipienten aus Deiner künftigen Custom Audience aus, die zwar auf Deine Facebook Ad geklickt aber Deine Landingpage blitzschnell wieder verlassen oder ihren Besuch abgebrochen haben (sog. Bouncer), bevor die Seite geladen wurde.

Warum wird ein Besuch so schnell wieder abgebrochen?

Die Gründe für ein solches Absprungverhalten sind vielschichtig.

  • 1. Ungeduld: Das Laden der Zielseite dauert zu lang (>3 Sekunden)
  • 2. Irreführung: Der Inhalt der Landingpage stimmt nicht mit der Suggestion der Ad überein
  • 3. Unübersichtlichkeit: Der User findet nicht sofort, was er sucht
  • 4. Desinteresse: Die Ad konnte die Aufmerksamkeit zwar catchen und den Rezipienten zu einem Klick motivieren, doch das zugrundeliegende Thema auf der Landingpage ist nicht relevant genug

Relevanz = Zeit

Die These hinter einem längeren Aufenthalt auf der Zielseite lautet:

„Je zeitintensiver sich der User mit der Zielseite beschäftigt, desto relevanter scheint der Inhalt für ihn zu sein.“

Genau diese User gilt es in einer Custom Audience zu sammeln, über Retargeting Ads erneut anzusprechen und zu einer gewünschten Handlung zu motivieren.

Wie funktioniert das Script?

Der Facebook-Pixelcode wird in ein kurzes javaScript eingebunden, welches ihn zeitverzögert ausführen lässt, sodass das Facebook-Pixel erst nach Ablauf dieser Zeit feuert und der Userbesuch erst dann (z.B. nach 10 Sekunden) getrackt wird.

Die Zeitverzögerung ist variabel in Millisekunden einstellbar, denn auch hier liegt der Zauber im Testing.

Code Snippet bauen – So geht’s

Im folgende Snippet fügst Du, zwischen den geschweiften Klammern, den Facebook-Pixelcode ein, kopierst den gesamten Code und fügst ihn in den Head Deiner Website ein.

Die 3000 steht für die Millisekunden, welche gewartet werden sollen, bevor das Pixel feuert.

User, welche die Seite vor der Ausführung des Pixels verlassen haben, werden also nicht markiert.

<script>setTimeout(function(){Hier Pixelcode einfügen!},3000);</script>

Das zeitverzögerte Feuern kannst Du selbstverständlich auch für Pixel-Events nutzen.

Artikel-URL kopieren
Hinweis: Sollte ich in diesem Artikel Provisions-Links – auch Affiliate-Links genannt – verwendet haben, sind diese durch „(Provisions-Link)" gekennzeichnet. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhält coach-hoffmann.de eine Provision vom Verkäufer, für den Besteller entstehen keine Mehrkosten. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Unter Datenschutz erfährst Du mehr dazu.
schließen