Marc Coach Hoffmann
Premium Artikel

Facebook Fanpage Takeover-Masche: Und weg ist Deine Seite!


Einmal nicht aufgepasst, falsch geklickt und schon hat jemand Deine Fanpage übernommen, Deine Berechtigungen entfernt und Dich sprichwörtlich ausgesperrt.

In diesem Artikel beschreibe ich Dir eine mögliche Vorgehensweise und wie Du Dich gegen eine ungewollte Übernahme schützen kannst.

Vermehrt wird in Facebook Gruppen und Foren über diese Fälle berichtet.

Doch warum sollte jemand das machen und wie funktioniert diese hinterlistige Masche?

Der erste Teil der Frage ist leicht beantwortet, denn hat er die Macht über die Seite, kann er den über die Seite generierten Traffic, nach herzenslust monetarisieren.

Bekannte Beispiele dafür sind, das Posten von:

  • Affiliate-Links
  • Links zu werbefinanzierten Websites
  • Links zu Phishing-Seiten

So funktioniert die Kaper-Masche

Zuerst erfolgt eine Anbahnung in bester Social-Engineering-Manier.

Du erhältst eine Freundeeinladung von einem Dir unbekannten Profil.

Sobald Du diese Einladung angenommen hast, folgen kurz darauf ein paar vertrauensbildende Messages in
denen, neben dem üblichen Smalltalk, Verbindungen zu bekannten Marken und/oder Firmen vorgetäuscht werden.

Anschließend wird Dir eine schlüssige Story präsentiert und ein lukratives Kooperationsangebot unterbreitet.

Wenn Du nicht sofort darauf reagierst, wird Dir ganz entspannt Bedenkzeit eingeräumt, denn Du sollst Deine Fanpage ja mit einem guten Gefühl die Hände einer Dir fremde Person geben. („Merkste was?“)

Sobald Du wissen willst, wie das große Geld jetzt zu Dir kommen soll, wird Dir erklärt, dass Du von Facebook eine
Anfrage bekommst, die Du nur eben bestätigen brauchst und dann folgen die nächsten Schritte.

Der Angreifer schickt Dir eine sogenannte „Seiteneigentümer-Beantragung“.

Sobald Du diese „Anfrage“ bestätigst, zieht er Deine Fanpage in seinen Business-Manager und ist von nun an der
offizielle Eigentümer der Fanpage.

Jetzt hat er die Macht über die Seite, entzieht Dir die Admin-Berechtigungen und degradiert Dich damit zum Zuschauer.

Dann löscht er den Account über den er Dich angeschrieben hat, sodass der Kontakt abgebrochen ist.

Was Du dann tun kannst?

Schreibe den Facebook-Support an.

Reagiert dieser nicht, kannst Du zusätzlich eine Anzeige bei der Polizei erstatten und parallel mit dem Aufbau einer neuen Fanpage beginnen, denn die Erfolgsaussichten, dass Du Deine Seite zurück erhältst sind unbestimmt.

Wie sollte man bei einer Kooperationsanfrage vorgehen?

  • Lasse Dir die genauen Kontaktdaten des Anfragenden über seine Firmen-E-Mail zuschicken
  • Google diese Person und Firma, greif zum Telefon und rufe in der Zentrale an und lasse Dich zu der Person durchstellen
  • Wenn Du jetzt die Echtheit überprüft hast und eine Kooperation eingehen willst, setze einen Vertrag auf und lasse diesen unterschreiben
  • Ist dann alles in trockenen Tüchern, vergebe ausschließlich Zugriffsrechte (Seiten-Rollen) unterhalb der Administrator-Ebene, die Du jederzeit auch wieder entfernen kannst.

So bleibst Du Chef im Ring und kannst entspannt die versprochenen Euros einfahren.

Facebook Fanpage Takeover-Masche: Und weg ist Deine Seite!
4.7 (93.33%) 24 vote[s]

PS: Um den Link zu dieser Seite weiter zu schicken, kannst Du Dir mit nur einem Klick die...
Artikel-URL kopieren
Teilen per
Facebook
WhatsApp
Hinweis: Sollte ich in diesem Artikel Provisions-Links – auch Affiliate-Links genannt – verwendet haben, sind diese durch „(Provisions-Link)" gekennzeichnet. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhält coach-hoffmann.de eine Provision vom Verkäufer, für den Besteller entstehen keine Mehrkosten. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.
Trete jetzt mit mir in Kontakt
1 ZU 1 COACHING ANFRAGEN
( Aktuell ausgebucht! )
Limitiertes Angebot
1 ZU 1 COACHING
( Aktuell ausgebucht! )
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Unter Datenschutz erfährst Du mehr dazu.
schließen